Reports

10-PUNKTE-PLAN ZUR BEKÄMPFUNG DES ANTISEMITISMUS

Die zunehmende zeitliche Distanz zum Holocaust darf keine Ausrede dafür sein, beim Einsatz gegen Judenfeindschaft nachzulassen. Im Gegenteil: Dieser ist wichtiger denn je in einer Zeit zunehmender Radikalisierung. Besonders besorgniserregend ist der immer offenere Israelhass, der sich als Kritik am jüdischen Staat verkleidet, sich aber trotzdem nicht selten antisemitischer Stereotype bedient. Antisemitismus und Israelhass sind der Kernbestandteil und gemeinsame Nenner von Islamismus, Rechtsextremismus, sowie linken und rechten Verschwörungstheorien und Populisten. Angriffe gegen die demokratische Wertegemeinschaft richten sich daher häufig gegen jüdische Ziele. Gemeint ist jedoch die gesamte freiheitliche Gesellschaft.

Published: 
March 12, 2016
Download report (101.9 KB)
Tags: 
Germany